ANASTROZOL

Anastrozol (Arimidex)

Der Hauptbestandteil von Arimidex ist Anastrozol, das entwickelt wurde, um Östrogene zu blockieren. Es erhöht auch das Testosteron im Körper um bis zu 50%.

 

Dosierung von Anastrozol (Arimidex)

Wir nehmen das Mittel oral ein, am besten unter ärztlicher Aufsicht. Arimidex in einer Dosis von 1 mg und 10 mg hemmt die Aromatisierung von Androstendion und der Gehalt an Östron und Östradiol wird um 86,5 % und 83,5 % reduziert. Seine maximale Wirkung erreicht es nach etwa zwei Stunden. Einige Männer sind bereits mit einer Dosis von 0,125 mg pro Tag zufrieden.

Seine Anwendung verhindert Gynäkomastie, vergrößerte Brustwarzen bei Männern und Wassereinlagerungen im Körper.

 

Nebenwirkungen von Anastrozol (Arimidex)

Durch die Verwendung von Anastrozol in Steroidzyklen reduzieren wir die Nebenwirkungen von Östrogenen und ihre vorteilhaften Wirkungen. Dies wirkt sich auf Cholesterin und Blutdruck aus. Die Verwendung von Arimidex zusammen mit Testosteron senkt den Spiegel des guten Cholesterins im HDL-Blut.

Nach der Anwendung können Nebenwirkungen auftreten wie: Hitzewallungen, Gelenkschmerzen, vaginale Trockenheit, Haarausfall, Übelkeit, Durchfall, Kopfschmerzen, Anorexie, Schläfrigkeit, Müdigkeit, Erbrechen, allergische Reaktionen, Nesselsucht und Anaphylaxie, Störungen des Fortpflanzungssystems und viele andere. Es wird auch nicht empfohlen, nach der Einnahme ein Fahrzeug zu führen oder Maschinen zu bedienen. Es darf auch nicht bei schwangeren und stillenden Frauen angewendet werden.